Humanenergetiker aus Innsbruck


Das Grundprinzip der Energiearbeit – Lebensenergie
Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen handelt es sich bei allem Bestehenden um Energie mit unterschiedlichen Schwingungsgraden und Schwingungsfrequenzen. Physisches Leben existiert nur mit Energie. Mit Lebensenergie wird alles am Leben erhalten, sie ist die Kraft, die für die Erhaltung der Gesundheit und die Selbstheilung verantwortlich ist. Der energetische Körper nimmt Lebensenergie aus der Luft, der Erde und dem Sonnenlicht auf. Das Gesundsein und Gesundwerden beziehen sich nicht nur auf die physische Gesundheit, sondern auch auf die Energiearbeit in der energetischen Ebene.

          RUSSISCHE TRANSFORMATION

CHAKREN-BALANCE   

Die Grundlage
Der menschliche Körper besteht aus ganzheitlicher Sicht aus dem physischen Körper, der sichtbar und grobstofflich ist, sowie dem unsichtbaren feinstofflichen Energiekörper. Über die Chakren als Energiezentren und die als Meridiane oder Nadis bezeichneten Energiekanäle wird die vitale Lebensenergie im Körper verteilt. Der Energiekörper wird durch Stress, falsche Ernährung, aufgestaute Gefühle oder destruktive Gedanken verschmutzt; er wird krank oder geschwächt. In der Schulmedizin werden die durch verschmutzte Energien entstandenen Symptome als körperliche und geistige Krankheiten behandelt.

Die Aktivierung der Selbstheilung
Der Körper regeneriert sich selbst und kann sich selbst heilen. Durch die eigenen Gedanken können die Selbstheilungskräfte aktiviert und der Heilprozess beschleunigt werden.

Methoden der Energiearbeit
Basis der Energiearbeit ist die universelle Lebensenergie, die durch Chakren-Arbeit, Besprechen, Lichtarbeit, Klangschalen und andere Verfahren aktiviert werden kann. Teilweise werden Farben, Düfte oder Heilsteine vom Energiearbeiter verwendet. Energiearbeiter und Ärzte arbeiten in England und Amerika bereits erfolgreich zusammen. Nicht die Symptomarbeit, sondern die ganzheitliche Heilung von Körper, Geist und Seele führt zum Erfolg.

Anwendung der Energiearbeit
Der physische Körper wird bei der Energiearbeit grundsätzlich nicht berührt. Der Energiekörper wird erfühlt; durch Handbewegungen werden die Problemzonen gereinigt und energetisiert. Hände, Intuition, Erfahrung und Wahrnehmung sind die wichtigsten Werkzeuge des Energiearbeiters. Lebensenergie wird zugeführt, um physiologische und biochemische Prozesse anzuregen, Blockaden zu lösen und den Selbstheilungsprozess zu aktivieren. Bei einer energetischen Sitzung geht es darum, Energien wieder fließen zu lassen.